Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates

  • 8 Antworten
  • 4514 Aufrufe
*

Offline Frezl

  • Mitglied
  • 54
Hey Mozilo-Crew,

grade habe ich mitverfolgt wie ein Patch nach dem anderen rausgehauen wurde. Und dabei hab ich an die Mozilo-User gedacht, denens so geht wie mir: Immer noch ne alte Version am Laufen aber keine Zeit für ein Update, weil man dazu das Template überarbeiten müsst :-P

Da könnt ihr natürlich jetzt sagen: Selbst schuld, du könntest dir die Zeit ja nehmen und das tun ;-) Und sicher habt ihr auch Recht damit.

Aber mal abgesehen von den Leuten, die zu faul/ausgelastet sind, um immer nachzuarbeiten gibts ja auch die Leute, die einfach zu wenig Ahnung ham, das selbst zu machen und daher bei der bereits eingerichteten Version bleiben.

Daher wünsche ich mir für kommende Versionen volle Abwärtskompatibilität bei Updates/Patches (und die vll kommenden Plugins) und möglichst auch einen Installer, der das Update auf einen Klick erledigt. Ich denke, das wäre im Sinne von Mozilo ;-)

Gruß und Dank,
Frezl
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Meine Mozilo-Projekte:

*

Offline Hermann

  • Coder
  • Mitglied
  • 190
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #1 am: 16. April 2009, 22:57:08 »
Über einen automatischen Installer habe ich auch schon nachgedacht, aber keine wirklich befriedigende Lösung gefunden. Am schönsten wäre es zum beispiel, im Adminbereich einen "Update"-Button zu haben, durch den das Update direkt vom cms.mozilo.de-Server in die aktuelle Installation geladen wird. Technisch ist das gut machbar - das Problem ist, dass so gut wie alle Hoster aus Sicherheitsgründern solche Server-zu-Server-Verbindungen sperren. Die nächsteinfachere Methode wäre, nur die geänderten Dateien per FTP auf den Server zu übertragen - und das wird ja schließlich auch gemacht.
Die Sache mit den Templates von 1.10.x auf 1.11 kotzt mich auch an. Dazu sollte aber das Kernteam was sagen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »

*

Offline Frezl

  • Mitglied
  • 54
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #2 am: 16. April 2009, 23:59:54 »
Hey Hermann!

Den Updater direkt ins Backend zu integrieren wär natürlich ne geniale Lösung! :-) Soweit hab ich garnet gedacht.
Aber es wär schon cool, wenn man das Update als Paket auf den Server laden könnt, dann einfach die update.php startet und die erledigt dann automatisch alle Änderungen. Das setzt allerdings ne sehr clevere Update-Routine voraus, die die zu ändernen Funktionen erkennt, oder man muss irgendwie verhindern, dass weiterhin mit Hacks gearbeitet wird... Denn die würden ja mit jedem Update überschrieben werden... :-P

Vielleicht könnt ihr euch ja betreffs der Update-Funktion was bei Wordpress abschaun. Wenn ich mich recht erinner, wurde das da ganz gut gelöst...

Grüße, Frezl
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Meine Mozilo-Projekte:

*

Offline azett

  • Coder
  • Mitglied
  • 2417
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #3 am: 17. April 2009, 07:33:11 »
Den Wunsch kann ich verstehen, der Updater steht auch auf der Todo-Liste - allerdings mit relativ niedriger Prio, momentan gehen andere Sachen einfach vor. Fürs Update von 1.10 auf 1.11 muß man aber auch betrachten, daß ein Updater nicht in der Lage wäre, selbsterstellte oder angepaßte Layouts anzupassen (oder wenn, dann nur mit nicht vertretbarem Aufwand) - da ist jeder Anfänger manuell schneller. Und sonst sinds ja meist eh nur Dateien, die zu überschreiben sind...ich ziehe bei jeder neuen Version diverse Seiten nach und halte den Aufwand für vertretbar: Links die Update-Anleitung zum Gucken, rechts das FTP-Programm zum Arbeiten...und dann einfach nur die zu erneuernden Dateien hochladen bzw. hier und da eine conf-Datei anpassen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »

*

Offline caga

  • Mitglied
  • 125
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #4 am: 17. April 2009, 07:40:10 »
Hallo und Guten morgen,

wegen einem Updater mache ich mir auch schon ein Weilchen Gedanken. Das Updaten an sich sollte meiner Meinung nach kein Problem darstellen. Dank so toller Scripts wie pclZip kann man ja sogar auf dem Server *.zip Dateien beliebig bearbeiten und entpacken.
Das größte Problem stellen meiner Meinung nach dabei die Hacks dar. Das Problem wäre, dass man bei einer Update-Funktion (egal ob nun ins backend integriert oder nicht) jede einzelne auf jede mögliche und unmögliche Änderung des Source-Codes überprüfen müsste. Zum einen wird es einem wohl nie gelingen alles zu erfassen, so dass beim updaten dann immer irgendetwas unerwartet nicht mehr funktionieren würde und zum Anderen würde das natürlich auch einen erheblichen Aufwand bedeuten.
Ich würde mal behaupten, dass man eine Update-Funktionalität nur umsetzen kann, wenn man auf evtl. vorgenommene Änderungen keine Rücksicht nimmt!

Gruß
Carsten
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Gruß,
Carsten

*

Offline mreinemuth

  • Betatester
  • Mitglied
  • 31
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #5 am: 28. April 2009, 13:53:39 »
das betrifft doch dann die Hack die man selbst  erstellt hat oder. Weil andere Hack wie z.b das GB könnte man mit einbeziehen. Oder versteh ich da was falsch?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »
Meine CMS Seite http://www.reinemuthm.de

Meine andere Homepage http://www.mreinemuth.de

*

Offline AndreHa

  • Mitglied
  • 119
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #6 am: 16. Juni 2009, 09:41:03 »
Wie wäre es denn mit einem "Change" Bereich in der Admin Oberfläche, in dem man die selbst gemachten Hacks praktisch dokumentiert und von woraus sie nach einem Update dann ausgelesen und auf Knopfdruck (oder auch manuell, wenn's nicht geht) wieder eingefügt werden können?
Ich hab nämlich gerade das selbe Problem und zier mich noch mit dem Update, weil ich nicht weiß, ob ich alle Änderungen an allen Stellen noch weiß bzw. rekonstruieren kann.
Wohl dem, der penibel dokumentiert... und wenn die Doku dann noch direkt im System ist, wär's noch besser ;-)

Andre
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »

*

Offline azett

  • Coder
  • Mitglied
  • 2417
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #7 am: 16. Juni 2009, 13:58:06 »
Dafür könntest du ja auch einfach ne versteckte Inhaltsseite bzw. nen Entwurf pflegen - oder gleich lokal eine Textdatei ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »

*

Offline stefanbe

  • Administrator
  • Mitglied
  • 2237
Re: Abwärtskompatibilität und Installer bei zukünftigen Updates
« Antwort #8 am: 16. Juni 2009, 15:02:02 »
und für die die sich keine docku angelegt haben können sich damit helfen http://de.wikipedia.org/wiki/Diff

gruss stefanbe
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von Guest »